Stacks Image p712_n8

volksschule

1978 – 2019

Wir schreiben das Jahr 1978.
Zwei Studenten von der Nordsee zieht es nach Hildesheim. Sie beginnen das Studium der Kommunikationsgestaltung an der Fachhochschule Hildesheim/Holzminden. Doch damit fühlen sie sich nicht ausgelastet. Sie gründen die Band 'volksschule'. Nach einer kurzen Schaffensperiode beginnen Peter und Iko, ihre Werke auf Tonträgern zu speichern und unter das Hildesheimer Volk zu verteilen. 1980 verstärken Hoppi und der Schachtmeister die Band. Das Quartett findet in der Wohnung des Schachtmeisters in der Porschestrasse den idealen Übungsraum.
1981 kommt es zu einem legendären Auftritt in der Uni-Mensa Hildesheim. Das hat Hildesheim bisher noch nicht gesehen. Ein Gitarrist spielt sich auf einer zweisaitigen Gitarre die Hände blutig, der Keyboarder kann einzelne Tasten beim Spielen hochhalten, der Bassist hüpft wie ein Floh hin und her und der Sänger schreit unverständliches Zeug ins Mikro. Noch im gleichen Jahr erscheinen auf 'Schachtmeister Tapes' die MC-Produktionen 'die gute Saat' und 'avanti dilettanti'.
Kurz danach wird 'volksschule' eingeladen, bei den Kurzfilmtagen in Osnabrück aufzutreten. Sie installieren zum Gig diverse Filmprojektoren, auf denen Endlosschleifen laufen, während sie im Halbdunkel vor Ihnen dazu spielen.
Im darauf folgenden Jahr und zwar am 30.11.1983 werden auch die Hildesheimer Zeugen eines bis heute unvergessenen Ereignisses. Gitarrist Iko schafft es, die Band im Hildesheimer Kulturblatt als internationale Folkloregruppe anzukündigen (internationale Folklore in fünf Sprachen) für einen Auftritt in der bis heute als Jazzkeller erster Güte bekannten 'Bischoffsmühle'. Dieser Auftritt sollte den Ruf der Band prägen. Hinter Plastikfolien verschanzt, spielt 'volksschule' knallharten Experimentier-Punk und ermutigt das Publikum, bestehend aus vorwiegend jazzliebenden, kontraextrovertierten Althippies, die die letzte Bahn verpasst haben, ihrem mit Räucherstäbchen und grünem Tee verkleisterten Innern freien Lauf zu lassen. Es kommt zum Eklat. Langbärtige wollen sich plötzlich prügeln. Der Pächter der 'Bischoffsmühle' erteilt 'volksschule' Hausverbot bis ans Ende Ihrer Tage.
Kurze Zeit später nimmt 'volksschule' an einem Punkfestival im charmanten 'Kurhaus' in Dangast/Varel teil. Karl-August Tapken, der leider inzwischen verstorbene Betreiber des Kurhauses und die gute Seele für alle, die ihn kannten, sagte damals zu uns: "Ihr müsst nicht gut sein, Ihr müsst aber laut sein" und öffnete alle Fenster des Saales. Denn auf dem öffentlichen Strand auf der anderen Seite von Dangast fand ein von der Stadt Varel initiiertes Schlagerfest statt. Und zwischen Stadt und Karl-August gab es immer eine 'gesunde' Rivalität.  
Noch im gleichen Jahr, also 1983, veröffentlicht 'volksschule' unter dem Pseudonym 'Fat Five And Thin One' zwei MC's. 'Passion' und 'Strange Clouds'. Peter, Iko, Hoppi und der Schachtmeister laden ein paar Freunde ein. Zusammen mit ihnen entstehen ein paar Perlen der 'volksschule'-Geschichte. Instrumente und Musizierende tauschen fleissig Ihre Plätze. Es taucht zum ersten Mal der Song 'Locomotive Driver' auf, der noch im selben Jahr als B-Seite ihrer einzigen Single unter dem Titel 'Racing Driver' erscheinen wird. Es sollte die einzige Single bleiben. Danach nimmt Iko Abschied von 'volksschule'. Ein schmerzlicher Verlust. Verstärkung bekommen sie durch Thomas, der auch schon vorher des öfteren Gastauftritte bei 'volksschule' gehabt hat.
Es erscheint die erwähnte Single: 'Fat Five And Thin One' mit dem A-Titel 'Visitors and Pictures' und der B-Seite Racing Driver'. Sie ist im Bahrenfelder Masterplan-Studio in Hildesheim von Stefan Grujic gemixt. Der Dank geht an ihn und seine damalige Freundin Margret, die mit Stefan und Bernward die Hard Core Band 'Mottek' mit Leben füllte. Es folgen Auftritte in Hildesheim und Umgebung (z.B. im 'Wiedehopf'). Dann geht Peter nach Hamburg.
Zur drohenden Auflösung von 'volksschule' nehmen die vier eine schöne MC mit Namen 'the one and only volksschule - volksschule's last goodbye' im Porschestudio auf. Die MC ist ein Hammer.
Doch danach ist der Lack mehr oder weniger ab. So weit so gut. Was machen die 'volksschüler' heute? Schachtmeister, Hoppi und Thomas sind in Hildesheim sesshaft.  Iko und Peter leben jetzt wieder seit geraumer Zeit an der Nordsee.
Bis dahin ...
geh' zur Schul' und lern' etwas...


MAC INTEGRA
- Mac Integra, Olaf B. Alferink,
Apple Systemlösungen & Support

SYS INTEGRA
- SYS Integra, Nicolaus A. Menzell,
NetServices & Systemintegration

KRÖGER GROSS
- Premium Fotografie

TELEVISION
- The Wonder,
Tom Verlaine, Television & Stuff